Hilferuf an Bundeskanzlerin Frau Merkel, Schande über die deutsche Post (DHL Group)! Offener Brief

10. Februar 2020

Lässt sich die Bundesrepublik noch retten? „Schaffen wir das“ noch? Hallo, hallo, gibt es in Berlin noch jemanden?

Schande über die deutsche Post (DHL Group)! Unbehelligt begehen im Ortenaukreis manche blinde – oder schlampige, jedenfalls jegliche Ethik entbehrende Briefträger gefährliche und folgenschwere Taten: Sie schmeißen Post in fremde Briefkasten, so dass Bürger manchmal vergeblich auf wichtige Schreiben warten! Reklamationen nach Bonn zu schicken, erweist sich stets als ZWECKLOS!!!

In der dritten Welt ist so ein Schlamassel gang und gäbe: Die Bundesrepublik scheint nunmehr bemüht, auf ein solches Niveau zu gelangen: Wird sie überhaupt noch geleitet bzw. verwaltet bzw. regiert?

Die dafür zuständigen Bundesminister sollten sich schämen, solche Missstände zu dulden!

Anhand von nur 4 Beispielen sollen sich besagte Briefträger und auch die Verantwortlichen bewusstwerden, dass die Postzustellung ein ehrwürdiges Amt und eine noble Angelegenheit darstellt –

Hier was sich tagtäglich zutragen kann:

Versehentlich öffnen drei Personen Briefe, die an Nachbarn adressiert sind, und fallen aus allen Wolken.

1- Herr Maier (Hausnummer 10) erfährt dadurch, dass Frau Herder (Hausnummer 12) vor einem Monat eine Million Euro geerbt hat. Soll er Frau Herder jetzt den Brief bringen? Wie wird sie reagieren?

2- Martina (Hausnummer 33) erfährt dadurch, dass der Schmidt von nebenan eine Affäre mit ihrem Chef hat. Ist sie eine anständige Person, so wird sie den Mund halten, andernfalls…

3- Die Müllers (Hausnummer 41) erfahren dadurch, dass die Nachbarin (Hausnummer 43) einem AfD-Politiker Sprachunterricht erteilt. Fängt jetzt der Tratsch an? Lassen sie den Brief verschwinden?

Ein 4. Fall:

4- Die Ehlers (Hausnummer 29) bekommen eine Mahnung, die an die Brauns (Hausnummer 31) adressiert ist, mit welchen sie schon lange verkracht sind. Eine letzte Zahlungserinnerung hatten sie bereits verschwinden lassen. Sofort entsorgen sie den Brief. Die Folgen kann man sich hier gut ausmalen!

Es liegt auf der Hand, dass unzählige Situationen entstehen können, nur weil die deutsche Post ihre Arbeit nicht ernst nimmt. Von Briefträgern ein paarmal gehört: „Tut mir leid, kann passieren, sind auch nur Menschen!“

Das sagen auch der betrunkene Airbuspilot nach dem Sturz oder ein Chirurg, der das verkehrte Bein amputiert hat!

Ach, mein liebes Deutschland, wo bist du bloß geblieben? Bitte, bitte, werde wieder wach!

Dr. V. Lepalestel